Nostalgiezug Südbahn Express

Südbahn Express auf der Trisannabrücke

Mai 2018

________________________________________________________________________

Ausfahrten 2020

17.10. Burgen, Bier und Dampf (Gurktalbahn – Hirt – Friesach)

ABGESAGT

Leider fällt auch unsere 2. geplante Ausfahrt in diesem Jahr den strengen Covid 19-Auflagen zum Opfer. Wir bedauern dies außerordentlich.

Anreise via Wörthersee nach Treibach-Althofen: Von hier kann man entweder mit dem Dampfzug der Gurktalbahn fahren (später Abholung mit südbahn Express und Fahrt nach Friesach oder Hirt), oder gleich weiterfahren nach Hirt (Brauereibesuch) oder in die Burgenstadt Friesach (Stadtführung). Rückfahrt entlang des Ossiachersees.

28.11. Christkindlfahrt Salzburg (Durchführung abhängig von der Pandemieentwicklung und den gesundheitspolitischen Auflagen)

Der historische Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz zählt zu den schönsten Adventmärkten der Welt. Seine einmalige Lage mitten im Weltkulturerbe Altstadt Salzburg, die traditionellen Verkaufsstände und seine lange Geschichte machen den Adventmarkt zu etwas ganz Besonderem. Stimmungsvoll sind auch die Adventmärkte am Mirabellplatz und im Sternbräu.

__________________________________________________________________

Steigen Sie ein. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und genießen Sie das einzigartige Ambiente. Vom ersten Augenblick an werden Sie sich wie in einer anderen Welt fühlen. Sonderzugreisen gelten nicht als klassisches Transportmittel, um von einem Ort zum anderen zu kommen: Es heißt, die Atmosphäre und das Ambiente eines Nostalgiezuges zu spüren und zu erleben, sich von immer wieder wechselnden, vorbeiziehenden Landschaften neu inspirieren zu lassen. Hier gilt es: der Weg ist das Ziel!

Der Verein der Eisenbahnfreunde in Lienz veranstaltet jedes Jahr vier bis fünf Nostalgiefahrten mit seinem vereinseigenen SÜDBAHN EXPRESS.

bei Scharnitz

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen für Fahrten mit dem Südbahn-Express und den Dampfsonderzügen.

In den Jahren 1965 bis 1981 bauten die Jenbacher Werke AG und die Simmering-Graz-  Pauker AG 800 Reisezugwagen in Lizenz der Schweizerischen Waggon- und Aufzügefabrik AG in Schlieren bei Zürich. Die Wagen gab es in verschiedenen Ausführungen.

Allen gemeinsam waren die recht bequemen Einstiege mit geräumigen Plattformen, ausziehbare Sitze in den Waggons der 2. Klasse, sehr bequeme Fauteuils in der 1. Klasse, großzügige Fenster zum Öffnen, Wagen mit Widerstands- und Warmluftheizungen und eine Lauffähigkeit von 140 km/h.

Das Herzstück unseres Südbahn-Expresses bildet unsere Lokomotive 1020 018-6, die im Jahr 1995 erworben wurde und mit viel Liebe, großem Zeit- und finanziellem -aufwand restauriert wurde (betreut duch den Förderverein “IG Tauernbahn“).

Als im Jahr 1995 der Verein der Eisenbahnfreunde in Lienz die E-Lok 1020.018 erwarb, konnte sich noch niemand vorstellen, dass dieses technische Kulturgut – gemeinsam mit den Schlierenwaggons (jaffafarben) einmal wieder auf große Reise gehen würde.

Die 1020.018 wurde 1940 als E 94 001 in den Dienst der Deutschen Reichsbahn gestellt. Abnahme und Auslieferung erfolgt im Mai 1940 in Innsbruck. Sie wurde in erster Linie für Güterzüge auf Gebirgsstrecken gebaut, versah aber auch Leistungen im Schnellzugverkehr. Ihr Farbkleid war zunächst wehrmachtsgrau.

Nach dem 2. Weltkrieg war sie viele Jahre in Innsbruck, Bludenz, Wörgl, Salzburg und Villach stationiert, wo sie auch ihren roten Farbton erhielt. Die Lok wurde von Mitgliedern des späteren Fördervereins 1020.018 in den Jahren 2007 und 2008 von Grund auf restauriert und wird seither von diesem gepflegt und instand gehalten.

Die Schlierenwaggons zeichnen sich besonders durch ihre bequemen Einstiege mit geräumigen Vorräumen, ausziehbaren Sitzen in den Waggons der 2. Klasse, sehr gemütlichen Fauteuils in der 1. Klasse, großzügige Fenster zum Öffnen, Wagen mit Widerstands- oder Warmluftheizungen und einer Lauffähigkeit bis 140 km/h aus.

Speisewaggon

In unserem Speisewaggon können Sie Getränke und kleine Speisen erwerben.