Sonderausstellung 2020

Die Tunnelprojekte auf der Südachse
Ausstellungsdauer: 28.6. – 28.7.

AUSBAU SÜDSTRECKE

Auf einer Gesamtlänge von 470 Kilometer, von der nördlichen bis zur südlichen Staatsgrenze Österreichs, arbeitet die ÖBB-Infrastruktur an mehr als hundert großen und kleinen Bahn-Infrastrukturprojekten. Entlang der Südstrecke werden 200 Kilometer Bahnlinie modernisiert, 170 Kilometer komplett neu gebaut und in Summe 80 Kilometer neue Tunnel errichtet. Über 90 Bahnhöfe werden modernisiert und 18 neu gebaut. Etwa 5000 Menschen arbeiten daran in den kommenden Jahren. Ab Ende 2027 eilen die Züge dann in 2 Stunden 40 Minuten von Wien nach Klagenfurt, von Graz nach Klagenfurt in 45 Minuten. Und sie passieren mühelos, mit hohen Geschwindigkeiten zwei Berge, den Semmering und die Koralpe.

KAMPAGNE SÜDSTRECKE

Mit der Kommunikations-Kampagne zur Südstrecke wird „das große Ganze“ all dieser Projekte kommuniziert. Die Vorteile für Fahrgäste und Regionen, die über die Vorteile jedes einzelnen Projektes weit hinausgehen, werden vermittelt. Es werden überregional noch mehr Menschen mit den Infos und Geschichten rund um die Projekte erreicht, vor allem auch jene die sich – noch – gar nicht dafür interessieren….

AUSSTELLUNG INFORAIL SÜDSTRECKE

Mit den gleichen Kriterien: gute Bilder, kurze Botschaften, wurde für die Südstrecke und ihre Projekte eine mobile Ausstellung, die InfoRail entworfen und gebaut. Die outdoor tauglichen Ringe werden mit großflächigen Fotos, Monitoren, Foldern und Reiseliteratur bespielt. Die Ausstellung ist betont offen gebaut, der Besuch kann zufällig passieren, man muss nicht „reingehen“, die plakativen Infos werden zufällig, beim Ausruhen oder Handyaufladen vermittelt. Ziel ist es, das große Ganze zu erzählen und auch Menschen in Städten zu erreichen, die keinen Bezug zur Bahn haben.

Zusatzgeschichte: Die Ringelemente der Ausstellung wurden in unserer eigenen Lehrwerkstätte in Floridsdorf von ÖBB Lehrlingen gefertigt!

INFORAIL ÖSTERREICH TOUR

Seit Oktober 2016 ist die mobile Ausstellung on Tour. Seitdem hat sie rund 40-mal Station gemacht, vorm Museumsquartier, am Wörthersee usw. Denn abgesehen von Bahnhöfen sollen primär bahnferne Plätze und Orte bespielt werden, um „neue“ Menschen mit den Infos zu erreichen.

Aufgrund unseres begrenzten Platzangebotes stehen Ihnen 3 Ringe zur Ansicht zur Verfügung.

Ein herzliches DANKE an die ÖBB, die uns für die Dauer der Ausstellung die Info-Ringe zur Verfügung stellt.